Medien

Alpha HHP

Medien

Wer berichtet was? Warum und mit welchem Hintergrund? Ein versuch des Presseüberblicks soll in dieser Rubrik sein zuhause finden. Wir geben hier einen überblick vieler Medien, ob Print oder im Netz. Wie werden in anderen Ländern Themen gesehen und kunde getan? Dabei klammern wir von der Redaktion nach Möglichkeit den Glauben oder besser die Religion aus. Wir behandeln diese Bereiche mit Toleranz und erwarten in den Kommentaren den notwendigen Respekt. Leserbriefe und Stellungnahmen sind erlaubt und gewünscht. Die Redaktion von „alphaHHP“ behält sich vor entsprechende Hassbriefe zu löschen und rufen an dieser Stelle auf Beleidigungen zu vermeiden.    

Krankenversicherung
News
Prof. Dr. Udo Schlot

STOPP – Ich helfe Menschen ohne Krankenversicherung

Ein Leben ohne Krankenversicherung ist in Deutschland eigentlich nicht vorgesehen, denn hierzulande ist der Krankenversicherungsschutz gesetzliche Pflicht. Dennoch gibt es über 180.000 Menschen in Deutschland OHNE Krankenversicherungsschutz, die Dunkelziffer liegt viel höher. Im Nachbarland Österreich gibt es aktuell mehr als 27.000 Bedürftige. Welcher Versicherungsschutz besteht für diese Menschen?

Zum Artikel »
Alles ist möglich
Tipps
Prof. Dr. Udo Schlot

Auf dem Weg vom Behandelten zum Handelnden

Jedes Jahr erhalten in Deutschland ca. 500 000 Menschen die Diagnose „Krebs“. Nachwievor ist das Thema Krebs wegen der negativen gesellschaftlichen Vorstellungen mit einem Tabu belegt. Es gibt wenige Krankheiten, die das eigene Lebensmodell so deutlich einem Belastungstest aussetzen und die davon Betroffenen so radikal zur Beschäftigung mit den eigenen Lebensvorstellungen zwingen.

Zum Artikel »
Vortrag
Prof. Dr. Udo Schlot

Was in der Werbung erlaubt ist und was nicht.

Da ist auf den ersten Blick die Investition in Werbung ein gutes Mittel, um auf sich aufmerksam zu machen. Viele Ärzte nutzen dafür zunehmend das breite Spektrum der Werbemöglichkeiten – von Flyern über Praxis-TV bis hin zu sozialen Medien.

Zum Artikel »
Vortrag
Prof. Dr. Udo Schlot

Antikorruptionsgesetz

Als wichtiges Kriterium zur Bestimmung eines korrupten Vorgangs wird die Angemessenheit der ärztlichen Vergütung herangezogen. Diese liegt vor, wenn durch das ärztliche Honorar ausschließlich die ärztliche Leistung vergütet wird.

Zum Artikel »